Pharaoh Hound

 

Der Pharaoh Hound ist von mittlerer Grösse, hat eine edle Haltung mit klar umrissenen Linien. er ist anmutig und dabei kraftvoll. Er ist sehr schnell bei freier, leichtfĂŒssiger Bewegung und mit wachsamem Ausdruck.
Der Pharaoh Hound ist intelligent, freundlich und bis ins hohe Alter verspielt. Er sucht engen Kontakt zu seinem Menschen und liebt es, mit Spiel oder Arbeit (Turnierhundsport oder Agility) beschĂ€ftigt zu werden. So ausgelastet wird er nicht zum Problem fĂŒr Wohnung oder Garten.
Im Freien entfaltet er eine ĂŒberschĂ€umende Lebendigkeit. Wird sein großes Lauf- und BewegungsbedĂŒrfnis tĂ€glich genĂŒgend berĂŒcksichtigt, verhĂ€lt er sich im Haus ruhig. Zusammen mit seiner Eigenart, sich ausgiebig zu putzen, und der FĂ€higkeit, auf kleinstem Raum behutsam zu spielen, hat er sehr viel Katzenhaftes.

AuffÀllig ist die ausgeprÀgte Bellfreudigkeit der Rasse. Bellen ist Ausdruck höchster Lebensfreude, keine Aggression. Er bellt als Spielaufforderung, aus Ungeduld, beim Toben, beim Rennen und beim Coursing.

Durch sein freundliches, aufgeschlossenes Wesen ist er sehr gut als Familienhund und fĂŒr die Haltung in der Großstadt geeignet. Er ist in auffĂ€lliger Weise unaggressiv im Umgang mit Menschen und anderen Hunden. Kindern gegenĂŒber ist er liebevoll, geduldig und ein begeisterter SpielgefĂ€hrte.

Das Leben in einer Etagenwohnung bereitet ihm kein Problem, wenn er zuverlĂ€ssig Tag fĂŒr Tag etwa zwei Stunden oder lĂ€nger Gelegenheit erhĂ€lt, sich draußen wirklich auszutoben. Seine Bellfreudigkeit muss nicht zu einem Ärgernis fĂŒr seine Umgebung werden. Mit Geduld und Konsequenz kann er lernen, dass Bellen nur im Freien erlaubt ist, in der Wohnung aber nicht.
Als kurzhaariger Hund ist er sauber und pflegeleicht. Seine Lebenserwartung ist vergleichsweise hoch. Oft erreicht er ein Alter von zwölf bis zu fĂŒnfzehn Jahren.
Er ist ein hervorragender WĂ€chter. Seiner Aufmerksamkeit entgeht nichts. Mit seiner wachen Intelligenz meldet er gezielt alles, was nicht zum normalen Ablauf gehört. Er braucht jedoch unbedingt engen Anschluss an sein menschliches Rudel, bei genĂŒgend Zuwendung und Bewegung, kann er zeitweiliges Alleinsein gut aushalten. Werden zwei oder mehrere Hunde gehalten, gibt es auch bei regulĂ€rer BerufstĂ€tigkeit keine Schwierigkeiten, sofern der tĂ€gliche Auslauf gesichert ist. Dieser Hund ist ein unermĂŒdlicher Begleiter fĂŒr aktive Menschen, die selbst gern in Bewegung sind, die sich an seiner Spielfreude erfreuen, seiner Intelligenz Anreize bieten und ihn so seine gesamte Persönlichkeit entfalten lassen.